Synaptic plasticity – Wikipedia, the free encyclopedia


Synaptic plasticity – Wikipedia, the free encyclopedia.

Advertisements

Über hinterauer

Pensionated Radiologist, interested in Green Chemistry, Technology, Environment and Share | var addthis_config = {"data_track_clickback":true}; nce.
Dieser Beitrag wurde unter English, Neurologie, Wissenschaft, Zukunft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Synaptic plasticity – Wikipedia, the free encyclopedia

  1. hinterauer schreibt:

    Auch Neuroplasticity genannt, dient grundsätzlich dazu, adäquat zu regieren (nicht zuwenig, nicht zuviel). Dazu ist eine Übertragung in kleinen Portionen mit notwendigen Verstärkungen, aber auch Abschwächungen des ursprünglichen Signals notwendig. Kurzum ein wohl dosierter Abgleich mit anderen Vorerfahrungen. Dies geschieht an den Nervenverbindungen, die Synapsen genannt werden.

  2. hinterauer schreibt:

    A necessary feature to tune the movements and impulses as well as the expressions.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s